Skill Management: Schlüsselmitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg

Skill Management: Schlüsselmitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg

Schlüsselmitarbeiter sind so etwas wie das Herz im Unternehmensorganismus. Sie versorgen ihn mit ganz wichtigen Überlebenselixieren: Innovationsgeist, höchster Kompetenz und Kreativität

Was sind Schlüsselmitarbeiter?

Schlüsselmitarbeiter verfügen über ganz bestimmte Fähigkeiten und Kompetenzen. Wandern sie ab, ist es oft schwer, die offene Stelle, die sie hinterlassen, adäquat wieder zu besetzen. Das gilt es durch ein gutes Skill Management mit allen Mitteln zu verhindern.

Schlüsselarbeiter haben das gewisse Etwas und einen feinen Gespür für den Markt: Sie wissen, wie die Branche tickt und haben einen siebten Sinn für das, was der Kunde erwartet.

Und noch viel mehr. Sie verfügen über:

  • überdurchschnittliches Fachwissen
  • überdurchschnittliche Kreativität
  • viel praktische Erfahrung
  • hohe Genauigkeit bei der Ausführung von ToDo’s
  • smartes Analyse Know-how
  • frühes Erkennen falscher Schlussfolgerungen
  • hohe Kosten/Nutzenorientierung

Dabei sind viele Schlüsselmitarbeiter noch nicht einmal Führungskräfte, denn in ihrer Expertenrolle fühlen sie sich pudelwohl: Sie wollen machen, beraten, umsetzen und gestalten.

Schlüsselmitarbeiter langfristig binden

employer Branding und talent managementUm die Experten langfristig ans Unternehmen zu binden, sollten Personalverantwortliche die Skills der Schlüsselmitarbeiter stets im Blick haben und diese dorthin entwickeln, wo es dem Mitarbeiter selbst, aber auch dem Unternehmen zugute kommt. Das sorgt langfristig für Zufriedenheit. Denn Schlüsselmitarbeiter zeichnet ein intrinsicher Drang aus, sich ständig auf höchstem Niveau fortzubilden.

Dem sollte Rechnung getragen werden. Sonst wandern sie ab. Und das ist alles andere als abwegig. Schließlich können sich vor allem die gut qualifizierten High Potentials ihre Arbeitsplätze aussuchen.

Loyalität können Arbeitgeber nur erwarten, wenn sie für ein Klima und Umfeld sorgen, in dem sich der Schlüsselmitarbeiter wohlfühlt und seinem Wissensdurst nachgehen kann. Natürlich zahlen auch Faktoren wie Work Life Balance, Gehalt und Firmenkultur darauf ein, aber diese stehen beim Thema Skill Management nicht zur Debatte.

HR Software unterstützt beim Skill Management

Die gute Nachricht: Personalveranwortliche sind bei diesem hochsensiblen und unternehmenskritischen Thema nicht allein. Es gibt inzwischen hochwertige Software Tools, die bei dem Thema Skill Management erheblich unterstützen können.

Die entsprechenden Tools zeigen Personalverantwortlichen klar auf, welche Kompetenzen und Qualifikationen innerhalb des Unternehmens vorhanden sind, und wie sich diese einsetzen und entwickeln lassen. Auf diese Weise nehmen sie Personalern jede Menge Arbeit ab.
HR-Software Vergleich UP

Kompetenzprofile generieren

Selbstredend sind sie nicht nur für die Bindung von Schlüsselmitarbeitern entwickelt worden. Die Anwendungen generieren ein Kompetenzprofil für jeden Mitarbeiter und gleichen dieses mit dessen Anforderungen im Berufsalltag ab.

Ist alles in der Waage – wunderbar! Steigt der Schulungsbedarf eines Mitarbeiters jedoch, wird das den Personalverantwortlichen über eine automatisierte Erinnerungsfunktion angezeigt. So lassen sich immer rechtzeitig die notwendigen Weichen stellen, um das Know-how seiner Mannschaft und insbesondere seiner Schlüsselarbeitnehmer stets auf dem aktuellen Stand zu halten.

Damit aber längst nicht genug: Über die Tools lassen sich auch Anmeldungen, Genehmigungen und Teilnehmerlisten für Schulungen und der damit verbundene Schriftverkehr verwalten.

Besonders effizient kann eine so genannte  Skill-Matching-Funktion sein, mit der sich bei Bedarf Mitarbeiter mit speziellen Kenntnissen quasi per Knopfdruck auffinden lassen. Das erhöht die Chance, Schlüsseltalente, die bereits im Unternehmen sind, neu zu identifizieren.

Übrigens werden die Ergebnisse aller Schulungen in der Regel automatisiert dokumentiert. So wahren Führungskräfte jederzeit den Überblick. Im Fall des Austritts helfen die Informationen, ein fundiertes Zeugnis zu schreiben. Rein theoretisch zumindest. Denn dank eines optimierten Skill Managements steht das ja hoffentlich gar nicht erst zur Diskussion.

Skill- und Kompetenzmanagement Software Hr Software Vergleich(Bild: © Elnur/ Fotolia)


Kostenlose Checkliste
Benötigt Ihr Unternehmen eine HR-Software? Dann hilft Ihnen unsere kostenlose Checkliste zu diesem Thema weiter.
Laden Sie diese hier herunter>>>
Kategorien: Fachbeiträge

Über den Autor

Sonja Dietz

Sonja Dietz, Jahrgang 1977, ist Journalistin und Social-Media-Redakteurin. Die studierte Germanistin verfügt über eine vertiefte Expertise im Bereich Human Ressources. Sie erstellt Fachartikel, entwickelt Strategien zum zielgruppengerechten Aufbau firmeneigener Social Media-Kanäle und befüllt diese mit passgenauem Content. Ihr besonderes Interesse gilt dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt.

Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert*