Bewerber managen mit rexx systems

GESAMTBEWERTUNG

4.7

Zusammenfassung

  • Pro

    Performantes System für kleine und große Unternehmen

  • Contra

    Mehr Preistransparenz wäre wünschenswert

  • Fazit

    Sehr solides Bewerbermanagementsystem

Bewertung

5
Funktionen
5
Usability
4.4
Einrichtung
4.4
Kundenfeedback

„Über 500 Kunden mit vier Millionen Bewerbungsprozessen pro Jahr vertrauen auf rexx Recruiting – europaweit.“ So gibt es HR Softwarehersteller rexx systems auf seiner Webseite an. Wir haben getestet, warum und ob es sich lohnt, auf den Anbieter von Recruiting-Software zu setzen und waren mehr als positiv überrascht.

Über rexx systems

rexx systems mit Sitz in Hamburg sowie Niederlassungen in Wien und Zürich bietet Software Lösungen für die Bereiche Bewerbermanagement, Talent Management und Human Resources. Dabei versteht sich das Unternehmen als ganzheitlicher Lösungsanbieter – von der Beratung, über die Implementierung bis hin zum Betrieb.

rexx systems Software kann wahlweise als Cloudlösung  betrieben werden oder klassisch als „on premise“ Anwendung auf den eigenen Servern des Anwenderbetriebes gehostet werden.

rexx systems ist seit Gründung im Jahr 2000 unabhängig und nach wie vor eigentümergeführt. Das Unternehmen handelt nachhaltig und unternehmerisch verantwortungsvoll. Die Entwicklung der Software findet ausschließlich in Deutschland durch hochqualifizierte Entwickler und Ingenieure statt.

rexx systems ist Ausbildungsbetrieb verschiedenster Berufe und wurde mit dem Hamburger Familiensiegel ausgezeichnet. Viele Mitarbeiter profitieren von einem lukrativen Beteiligungsprogramm des Unternehmens.

rexx systems wurde mehrfach mit renommierten Preisen für die Software und den wirtschaftlichen Erfolg ausgezeichnet, so z.B. mehrfach mit dem Deloitte Fast 50 Award für eines der 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen.

Die Funktionen im Überblick

Die Recruiting Software von rexx systems bedient folgende Bereiche:

  • Bewerbermanagement
  • Jobportal
  • Empfehlungsmanagement
  • Online Assessment

Die Funktionen im Detail

Bewerbermanagement

Innerhalb des rexx Bewerbermanagements dominieren schlanke Prozesse. Alle wichtigen Schritte sind abgebildet. Das beginnt damit, dass eine Fachabteilung, die nach einem Talent sucht, in rexx workflow einen Besetzungsantrag für eine vakante Stelle stellen kann. Die notwendigen Genehmigungsschritte und Inhalte der Antrag-Templates sind frei definierbar.

Jobportal

rexx Bewerbermanagement

Weiter geht’s mit der Erstellung von Stellenanzeigen, die sich innerhalb des rexx Jobportals intuitiv kreieren lassen. Dafür sorgt der Stellenanzeigen-Designer: Die im System bereitgestellten Templates lassen sich spielend leicht auf das eigene Corprorate Design anpassen. Die Stellenanzeigen können als eigene Karriereseite betrieben oder als Widget in bestehenden Online-Plattformen wie einen Corporate Blog integriert werden.

Darüber hinaus ermöglich das rexx Stellenportal die Publikation von Stellenanzeigen auf externen Jobbörsen wie Stepstone oder Monster und in Social-Media-Kanälen wie Facebook, Xing oder LinkedIn.

Über das rexx Jobportal können sich Kandidaten dann bequem über ein Online-Formular auf eine Vakanz bewerben. Über den rexx Formdesigner legen Personaler im Detail fest, welche Eingabefelder für die ausgeschriebene Stelle relevant sind. So fallen die Bewerberformulare für jede Ausschreibung passgenau aus und niemand muss sich durch überflüssige Felder quälen.

Damit noch nicht genug. rexx systems betreibt eine eigene Jobbörse: finest-jobs.com. Stellenanzeigen kommen dabei direkt aus rexx Enterprise Recruitment oder können frei inseriert werden.

Für zusätzliche Reichweite der Stellenanzeigen sorgt das finest jobs Partnernetzwerk. Dazu gehören zum Beispiel die Bundesagentur für Arbeit oder verschiedene andere Job-Plattformen. Wichtig: Alle Stellenanzeigen werden im responsiven Design ausgespielt und sind somit optimal über Mobilgeräte abrufbar.

Empfehlungsmanagement

Mit dem rexx Empfehlungsmanagement machen Unternehmen Mitarbeiter zu Markenbotschaftern und Recruitern, indem sie ihre Vakanz auch im internen Mitarbeiterportal posten. Ein individuelles Belohnungssystem soll die Beteiligung der Mitarbeiter beim Teilen und Empfehlen der Stellenangebote auf sozialen Medien oder persönlich per E-Mail im eigenen Netzwerk erhöhen. Das kann einer Vakanz einen regelrechten Reichweiten-Boost verschaffen.

Dabei muss der Teilungsfreude der Mitarbeiter nicht zwingend eine monetäre oder materielle Belohnung gegenüberstehen. Mit Gamification-Elementen wie einer öffentlichen Ranking-Liste der Top-Scorer können Personaler auch ohne zusätzliche Kosten den Ehrgeiz ihrer Mitarbeiter wecken.

Online Assessment

Bewerbermanagement mit rexx

Mit dem rexx Online Assessment können Personalverantwortliche die Soft Skills von Talenten automatisiert und effizient testen. Der Vorteil: Kandidaten müssen dazu nicht eigens anreisen. Sie haben jederzeit und von jedem Ort aus die Möglichkeit, an dem Online Assessment teilzunehmen.

Die Testverfahren werden von spezialisierten Partnern aus der Eignungsdiagnostik bereitgestellt und regelmäßig upgedatet. Der Personalsuchende definiert ein Soft-Skills-Wunschprofil für eine Vakanz und kann es dann mit den Testergebnissen aus dem Online-Assessment abgleichen lassen.

Videointerviews

Ist ein potenzieller Kandidat ausgemacht, sollte es zum Vorstellungsgespräch kommen. Das ist jedoch insbesondere dann kompliziert, wenn der Bewerber nicht nah beim Arbeitgeber wohnt. Doch auch hierauf weiß rexx eine Antwort. Für einen solchen Fall liefert die rexx Bewerbermanagement Software eine Schnittstelle, um Video-Interviews mit den Kandidaten in das Auswahlverfahren einzubinden.

Bewertung

Mit der rexx systems Lösung in punkto Bewerbermanagement sind alle wichtigen Funktionen abgedeckt, die für einen effizienten Bewerbungsprozess relevant sind. Positiv stach uns die intuitive und wirklich einfache Bedienbarkeit der einzelnen Module ins Auge.

Ebenso sind auch die verschiedenen Möglichkeiten, die Reichweite geschalteter Stellenanzeigen zu erhöhen, hervorzuheben. Dank der Möglichkeit zur Suchmaschinenoptimierung geschalteter Stellenanzeigen ist überdiese sichergestellt, dass Vakanzen auch leicht über Google und Co auffindbar sind – ein Recruitingkanal, der nicht unterschätzt werden sollte.

Hinzu kommt, dass leistungsfähige Tools das Online-Verhalten der Besucher der Karriereseite analysieren, so dass Anwender wertvolle Kenntnisse zur ständigen Optimierung der Stellenanzeigen und des gesamten Jobportals gewinnen.

Sehr bewerberfreundlich ist, dass Personaler mit dem rexx Formdesigner im Detail festlegen können, welche Eingabefelder bei der Bewerbung in einem Online-Formular für die ausgeschriebene Stelle relevant sind.

Auf diese Weise sparen Kandidaten Zeit beim Bewerbungsprozess und haben die Möglichkeit, ihre Skills passgenau einzutragen. In der Vergangenheit boten Arbeitgeber diesen Service nicht an und schreckten viele Kandidaten damit ab.

Auch eine Möglichkeit zur One-Click-Bewerbung, bei der ein Kandidat die Inhalte aus einem bereits vorhandenen Profil in einem Bussinessnetzwerk wie Xing oder LinkedIn mit einem Klick importieren kann, ist gegeben und kommt dem Wunsch vieler Talente entgegen, den Bewerbungsprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen entgegen.

Einfach macht es rexx Recruitment auch ihren Anwendern. Dank CV-Parsing und Matching können Lebensläufe automatisiert ausgelesen, in die Digitale Bewerberakte des Systems integriert und auf Passgenauigkeit mit den gesuchten Skills für eine vakante Stelle abgeglichen werden. Die Ergebnisse werden dem Recruiter automatisch in einem Ranking präsentiert, in dem die Qualifikation der Kandidaten nach Eignung geordnet wird.

Auch das Online Assessment hat uns überzeugt, mit dem Recruiter die Soft Skills von Talenten automatisiert und effizient unter die Lupe nehmen können. Auf diese Weise finden Personaler objektiv heraus, ob ein Kandidat nicht nur fachlich, sondern auch persönlich den Stellenanforderungen entspricht.

Dieser Cultural Fit wird immer wichtiger. Ein Beispiel: Schön und gut, wenn ein Talent top ausgebildet ist. Weniger gut ist es aber, wenn es nicht teamfähig ist. Denn Arbeit wird zunehmend in Projekten organisiert. Dafür braucht man Teamplayer.

Insofern kann es inzwischen vorkommen, dass Recruiter im Zweifel dem Talent, das in punkto Soft Skills eher punkten kann, den Vorzug geben. Hard Skills lassen sich schließlich „drauf schulen“, Soft Skills eher nicht.

Weitere Features, die bei unserem Test positiv ins Auge stachen im Überblick:

  • Versionen in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch
  • Betrieb im SaaS / Cloud Modus oder als inhouse Linzenzinstallation
  • Management von E-Mail-, Papier- und Onlinebewerbungen
  • Social Media Unterstützung, z.B. XING und LinkedIn Import, Empfehlen-Funktion
  • Matching via search & list engine
  • Talent Relationship Management (TRM): Unterstützung durch Automatisierung der Kontaktpflege zu potenziellen Talenten / Bewerbern
  • Unterstützung und Einbindung der Linie / Vorgesetzten
  • Terminsynchronisation mit Outlook / Exchange
  • Allgemeine Kalenderunterstützung via iCal / vCal
  • Nachrichten- und Wiedervorlagesystem

Noch Fragen? Wir nicht! Tolles System!

Über den Autor

Sonja Dietz

Sonja Dietz, Jahrgang 1977, ist Journalistin und Social-Media-Redakteurin. Die studierte Germanistin verfügt über eine vertiefte Expertise im Bereich Human Ressources. Sie erstellt Fachartikel, entwickelt Strategien zum zielgruppengerechten Aufbau firmeneigener Social Media-Kanäle und befüllt diese mit passgenauem Content. Ihr besonderes Interesse gilt dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt.