eRecruiter: Prämiertes Bewerbermanagementsystem

GESAMTBEWERTUNG

4.7

Zusammenfassung

  • Pro

    Einfach zu bedienen, tolle Funktionen

  • Contra

    -

  • Fazit

    Bietet, was ein gutes Bewerbermanagement bieten muss

Bewertung

5
Funktionen
4.3
Usability
4.3
Einrichtung
5
Kundenfeedback

Bildschirmfoto 2016-05-06 um 13.23.07Mit dem eRecruiter von epunkt haben Kunden all ihre Recruiting-Projekte im Blick. Der eRecruiter bildet den gesamten Recruiting-Prozess vollständig ab und erinnert, wenn innerhalb der definierten Anforderungen nächste Schritte anfallen. Der Hersteller wirbt mit vielen intelligenten Features wie einem Ampelsystem oder zeitversetzten Absagen. Das soll dabei unterstützen, einfach und verlässlich die Informationen von Kandidaten zu verarbeiten – bei einer gleichzeitigen Steigerung der Betreuungsqualität. Diese Qualitätssteigerung kann sich messen lassen – und wird durch das umfassende Statistiktool sichtbar gemacht. Ob’s stimmt? Wir haben’s getestet!

 

Kurzzusammenfassung des eRecruiters

Mit dem eRecruiter gehören die Zeitfresser im Recruiting der Vergangenheit an. Der eRecruiter ermöglicht eine automatisierte und vereinfachte  Kommunikation und Administration:

  • Stellenanzeigen können im Corporate Design auf mehreren Jobplattformen publiziert werden.
  • Der eRecruiter dokumentiert den Rücklauf der Bewerbungen über diese Kanäle.
  • Alternativ lassen sich geeignete Kandidaten in der im Hintergrund aufgebauten Bewerberdatenbank finden.
  • Top Bewerberlisten helfen bei der Suche in der Datenbank genauso wie die Bewerberklassifizierung.
  • Die statistischen Auswertungen im eRecruiter ermöglichen einen besseren Benchmark.
  • Der gesamte Workflow wird dabei individuell nach dem Recruiting-Prozess eines Unternehmens maßgeschneidert.

Mit der Recruiting-Software können Personalsuchende standardisierte Kandidatenberichte erstellen und diese im Fachabteilungsportal ihren Abteilungen bzw. Kunden zur Verfügung stellen.

Die Fachabteilung sieht in einer einfachen Benutzeroberfläche alle vorgeschlagenen Bewerber inklusive Notizen und Fünf-Sterne-Rating. Die nachvollziehbaren Interaktionsmöglichkeiten verkürzen Entscheidungswege erheblich und steigern die Qualität dieser internen Dienstleistung. Denn: Schnelligkeit ist bei Top-Kandidaten ein wichtiges Kriterium. Darauf ist die Bewerbermanagement-Software eRecruiter ausgerichtet.

Um Bewerber zu enttäuschen, genügen schon:

  • umständliche, für mobile Endgeräte nicht leserliche Formulare
  • fehlende Kontaktdaten im Stelleninserat
  • keine oder zu späte Rückmeldung auf eingegangenen Bewerbungen

Der eRecruiter trägt dem Rechnung und hilft, diese Sünden zu vermeiden.

Über epunkt

epunkt ist eines der größten Recruiting-Unternehmen in Österreich. Die Suche- und Vermittlung von Experten- und Führungspersönlichkeiten gehört zum täglichen Geschäft. eRecruiting ist das Steckenpferd des Anbieters. Seit der Gründung im Jahr 2000 arbeitet epunkt stetig an der selbst entwickelten Recruiting-Software – dem eRecruiter.

Die Funktionen im Überblick

Karriereportal

Bewerberakquise
Der eRecruiter bietet ein Karriereportal für mobile Endgeräte, das sich im Look & Feel der CI eines Unternehmens anpassen und in die Website integrieren lässt. Inklusive CV Drag & Drop, Scan, Xing und LinkedIn Datenimport.

eRecruiter API
Die Karriereseite eines Unternehmens lässt sich über das eRecruiter API in Echtzeit mit dem eRecruiter koppeln. Inklusive dynamischem Positionenexport und Kandidatenimport.

Multiposting
Stellenanzeigen lassen sich mit einem Klick auf dem unternehmenseigenen Karriereportal veröffentlichen. Über eine Multiposting-Anbindung können Recruiter ihre Anzeige auch auf zahlreichen Premium- und Sparten-Jobbörsen veröffentlichen. Für deutsche Kunden existiert eine direkte Schnittstelle zur Agentur für Arbeit.

SEO optimiertes Karriereportal
Das Karriereportal des eRecruiters ist optimal für Suchmaschinen optimiert. Das verschafft einer Stellenanzeige und allen anderen Informationen eine höhere Reichweite und spart Kosten für weitere Marketingmaßnahmen ein.

 

Bewerberkommunikation

Bewerbungsmöglichkeiten
ob Online-Bewerbung, E-Mail-Bewerbung oder eine schriftliche Bewerbungsmappe per Post – die Informationen von Kandidaten können einfach in den eRecruiter importiert werden. Dabei liest ein CV-Parser die Inhalte von Dokumenten automatisch aus und übergibt sie an den eRecruiter.

Prozessorientierte Übersicht
Welcher Bewerber ist in welchem Status? Wann sollte Bewerber X wieder von den Recruiter hören? Fragen, die sich mit dem eRecruiter nicht mehr stellen. Die gesamte Bewerberhistory ist mit einem Klick verfügbar und ein Ampelsystem erinnert den Anwender an den nächsten Step.

Positionsabhängige Bewerberformularstrecken
Mit dem eRecruiter lässt sich auch die Candidate Experience optimieren, das sind alle Erfahrungen, die ein Kandidat im Bewerbungsprozess mit einem Unternehmen macht – in Abhängigkeit der ausgeschriebenen Postion können Recruiter die vom Kandidaten auszufüllende Bewerberformularstrecke im Umfang erweitern oder verkleinern.

E-Mail Import
E-Mail Bewerbungen können direkt über Outlook und Lotus Notes Plugins in den eRecruiter geladen werden. Alternativ besteht die Möglichkeit des serverseitigen Mailbox Importes in den eRecruiter.

Personalisierte Kommunikation
Individuelle Vorlagen vereinfachen die Dokumentation mit Kandidaten oder Fachabteilungen. Auch das Terminmanagement ist vorlagenbasiert und personalisiert möglich.

Auto-Mail Service & Newsletter
Eine Willkommensmail nach der Registrierung oder passende Jobs per E-Mail: das alles können Unternehmen mit dem eRecruiter automatisiert abwickeln. Und noch  mehr: Eine Schnittstelle für externe Newsletter-Tools ist verfügbar.

Evidenzmanagement
Top Bewerber Listen
für häufig zu besetzende Positionen können über den eRecruiter erstellt werden, die Kandidaten verschlagwortet und klassifiziert werden, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder anzusprechen.

Talentpool

Self Service Zone für Bewerber
Kandidaten erstellen ein Karriereprofil, in dem Profildaten selbst gewartet werden können. Die zu befüllenden Felder können Recruiter frei definieren.

Active Sourcing mit dem eRecruiter
Der eRecruiter bietet eine umfassende boolesche volltextfähige Bewerbersuche nach verschiedensten Kriterien wie Alter, Dienstort, Berufserfahrung, Gehaltswunsch und vieles mehr. Alle Daten, die im Laufe der Bewerbung in Formularstrecken und Volltextdokumenten wie Lebensläufen gesammelt wurden, sind durchsuchbar. Suchen können abgespeichert und wieder aufgerufen werden.

Bewerberdatenbank
Eine Bewerberdatenbank kann im Hintergrund automatisch aufgebaut werden, wobei doppelte Profile geprüft werden.

Semantische Suche und Matching
Neue Positionen können gegen den bestehenden Talentpool gematcht werden. Die semantische Suchtechnologie des epunkt-Partners Textkernel unterstützt dabei, Kandidaten ganz ohne Anzeigenschaltung in im Talentepool zu finden.

Kommunikation mit der Fachabteilung

Bildschirmfoto 2016-05-06 um 13.21.49Fachabteilungsportal
Ansprechpartner in Fachabteilungen haben eine eigene maßgeschneiderte und userfreundliche Benutzeroberfläche zur Verfügung, in der sie von dem Recruiter über freigegebene Bewerber und Positionen auf dem neuesten Stand gehalten werden und mit strukturierten Rückmeldungen versorgt werden können.

Nachvollziehbare Dokumentation
Alle Interaktionen der Fachabteilung  – Notizen zu Bewerbern oder die Bewertung von Bewerbern – werden für den Recruiter zentral dokumentiert. Mit dem Fachabteilungsportal können Personalverantwortliche ihre Linie besser und schneller servicieren und verkürzen Entscheidungswege – ganz im Sinne einer guten Candidate Experience.

Statistik & Tracking

Grafische Aufbereitung von KPIs
Wie schnell kann eine Position besetzt werden, wie viele Bewerbungsgespräche müssen Recruiter dafür im Schnitt führen? Der eRecruiter liefert hier die Antworten und bereitet diese grafisch auf.

Anbindung von Webanalyse Tools
Der eRecruiter verfügt über eine Anbindung zu Webanalysetools. Auf der Karriereseite lässt sich der Google Tag Manager einsetzen, um Google Analytics oder 3rd Party Tracking Codes zu verwalten.

Datenpflege
Gut gepflegte Bewerberdaten sind das Gold der HR-Abteilung. Mithilfe des eRecruiter ist alles nachvollziehbar dokumentiert und erzeugt ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand wertvolle Daten, die dann individuell in umfassenden Statistik verwendet und über Standardschnittstelle auch an Drittsysteme übergeben werden können.

Bewertung

CV-Parsing, Matching, höchste Anpassbarkeit, höchster Automatisierungsgrad, Statistik und, und, und. Das Tool eRecruiter spart nicht mit Anwendungen, die Recruitern die Arbeit erheblich erleichtern – soviel steht fest. Noch dazu ist die Software intuitiv bedienbar und tut, was sie soll.
Hinzu kommt, dass der eRecruiter ist eine preiswerte und faire Recruiting-Lösung ist, die ohne versteckte Zusatzkosten auskommt. Kunden haben die Chance, das Tool  für 14 Tage unverbindlich zu testen und sich selbst ihre Meinung zu bilden. .

Die Preise gestalten sich wie folgt:

Bildschirmfoto 2016-05-06 um 13.10.52
Besonders erfreulich ist, dass dank der Statistik- und Multiposting Funktion jederzeit einsehbar ist, auf welcher Jobbörse die eigenen Vakanzen am besten performen, so dass sich der Recruiting Mix mit einiger Erfahrung zunehmend optimieren lässt.

One-Click-Bewerbung

Was und beim Test außerdem sehr positiv ins Auge sprang: Die Möglichkeit zur One-Click-Bewerbung. Über eine Schnittstellen können Kandidat bei Interesse an einer vakanten Stelle via Smartphone auf ihr Sing-Profil aufmerksam machen.

Daraus resultiert ein standardisiertes und deutlich beschleunigtes Bewerbungsverfahren. Die One-Click Bewerbung dürfte sich zum Bewerbungskanal der Zukunft mausern. Jedenfalls, wenn es nach der Studie Recruiting Trends der Universität Bamberg geht.

Was Studien sagen

Deren Ergebnisse zeigen, dass 17,3 Prozent der befragten Top 1.000 Unternehmen die One-Click-Bewerbung als wichtigen Bewerbungskanal einstufen: „Verglichen mit den Top 300 Unternehmen der Branchen Automotive, Handel und IT liegt dieser Wert nur in der IT-Branche mit 28,6 Prozent höher. In den Branchen Automotive (6,3 Prozent) und Handel (9,0 Prozent) sind die Werte geringer. Mehr als die Hälfte aller befragten Unternehmen – sowohl die Top 1.000 als auch die Top 300 der Trendbranchen – geben an, dass die One-Click-Bewerbung in Zukunft deutlich wichtiger werden wird.“

Ingesamt ist das Tool top, ein großes Lob auch für die Preistransparenz. Allerdings wären noch ein paar Angaben zum Thema Anbindung, Hosting und IT-Sicherheit wünschenswert gewesen. Die bleibt der Hersteller schuldig, was zu leichten Abzügen führt.

 

Über den Autor

Sonja Dietz

Sonja Dietz, Jahrgang 1977, ist Journalistin und Social-Media-Redakteurin. Die studierte Germanistin verfügt über eine vertiefte Expertise im Bereich Human Ressources. Sie erstellt Fachartikel, entwickelt Strategien zum zielgruppengerechten Aufbau firmeneigener Social Media-Kanäle und befüllt diese mit passgenauem Content. Ihr besonderes Interesse gilt dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt.