Personalentwicklung mit Persis

GESAMTBEWERTUNG

4.7

Zusammenfassung

  • Pro

    Große Funktionsbandbreite

  • Contra

    Intransparente Preisgestaltung

  • Fazit

    Empfehlenswert

Bewertung

4.5
Funktionen
5
Usability
4.5
Einrichtung
4.8
Kundenfeedback

persisDie Grundvoraussetzung für eine gelingende Personalentwicklung ist, die Kompetenzen und Potenziale der eigenen Mitarbeiter perfekt zu kennen und diese passgenau zu den Bedürfnissen der eigenen Organisation zu vertiefen. Dabei soll die Persis Personalentwicklungs-Software unterstützen. Sie „ist ein wertvolles Tool bei Karriereplanung, Mitarbeitergespräch und Potenzialanalyse“. Das jedenfalls sagt der HR Software Hersteller mit Sitz in Heidenheim selbst. Ob’s so stehen gelassen werden kann? Wir haben’s getestet.

Über das Unternehmen

Die Persis GmbH sieht ihre Aufgabe seit Gründung des Unternehmens 1987 in strategisch ausgerichteten und effizienten Strukturen im Personalwesen. Persis mit Sitz in Heidenheim und Stützpunkten in Berlin, Düsseldorf, Paderborn, Wiesbaden, Stuttgart, München und Wien sorgt für Kundennähe und implementiert integrierte Personalprozesse vor Ort.

Der modulare Aufbau der Human Resource Software von Persis ist Programm. Das bietet Anwendern die Chance, mit einem Bereich, der ihnen am wichtigsten ist, zu starten – zum Beispiel mit dem Bewerbermanagement, wobei ein stufenweiser Ausbau jederzeit möglich ist.

Die einzelnen Module greifen auf die gleiche SQL-Datenbank (Oracle, MS-SQL-Server) zu. Sie kommunizieren sowohl untereinander als auch mit allen gängigen Lohn- und Gehaltssystemen. Die Nutzung der Softwarelösungen aus dem Hause Persis ist über jedes mobile Endgerät möglich.

Die Produktfamilie Persis wird permanent weiter entwickelt und ist updatefähig. Ein qualifiziertes Supportteam steht Anwendern zur Seite.

Die Tools aus dem Hause Persis reichen von E-Recruitment über die digitale Personalakte, dem Kompetenzmanagement bis hin zur Ausbildungsplanung, Weiterbildung und der Nachfolgeplanung. Einfache Handhabung, hohe Effektivität und Intranetfähigkeit zeichnen Persis aus. Persis „On Demand“ ist auch als ASP-Lösung-Modell verfügbar.

Die Funktionen im Überblick

Hand aufs Herz: Kennen Sie wirklich alle Talente Ihrer Mitarbeiter? Nein? Dem kann Abhilfe geschaffen werden. Die Persis Personalentwicklungs-Software unterstützt Unternehmen, die Karrieren ihrer Mitarbeiter passgenau zu planen.

Sie unterstützt zum Beispiel beim Mitarbeitergespräch und der Potenzialanalyse und steuert die Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern. Dabei liefert die Software einfach Auswertungen, generiert automatisch Dokumente wie Gesprächsbögen und generiert Erinnerungsfunktionen, damit nichts in Vergessenheit gerät.

Zu den markantesten Features der Software gehören:

  • Abbildung vollständiger Gesprächsprozesse
  • Dokumentenerstellung
  • Ist-Analyse und Definition von Soll-Kompetenzen
  • Planung konkreter Entwicklungsmaßnahmen

Die Funktionen im Detail

Bildschirmfoto 2018-02-05 um 16.20.16

Fragebögen

Mittels Mitarbeiterbefragungen können Unternehmen die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter messen:

  • Sind Aufgaben und Verantwortungsbereiche perfekt vergeben?
  • Deckt sich die Arbeitsumgebung mit ihren Erwartungen an das Unternehmen?
  • Welche Fähigkeiten möchten sie sich im Rahmen ihrer Karriere aneignen?

Die Beantwortung von Fragen wie diesen trägt entscheidend zur Mitarbeiterzufriedenheit und zur Mitarbeiterperformance bei: Je wohler sich ein Mitarbeiter in einem Unternehmen fühlt und je passgenauer er eingesetzt ist, umso besser fallen die Ergebnisse aus.

Mit der Persis-Personalentwicklungs-Software können Unternehmen aber auch anderen Fragestellungen innerhalb ihrer Personalentwicklung nachgehen. Innerhalb des Tools lassen sich individuelle Fragebögen zu einer Mitarbeiterbefragung entwerfen, die sich an einzelne Mitarbeiter, Teile der Belegschaft oder alle Angestellten schicken lassen. Per Knopfdruck lassen sich die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung auswerten und sich daraus Lösungen oder notwendige Schritte für die weitere Personalentwicklung im Unternehmen ableiten.

Darüber hinaus bietet die Software Personalverantwortlichen und Führungskräften jederzeit Zugriff auf alle entwicklungsrelevanten Daten der Mitarbeiter:

  • Fähigkeiten
  • Kenntnisse
  • Qualifikationen
  • Bildungshistorien

Auf Basis all dieser Informationen lässt sich innerhalb des Tools eine Ist- und Soll-Analyse durchführen. Deren Ergebnisse bilden die Grundlage für die Planung konkreter Entwicklungsmaßnahmen. Das System schlägt dem Anwender eine Auswahl der passenden Maßnahmen automatisch vor.

Gesprächsprozesse mit Mitarbeitern steuern

Die entsprechenden Maßnahmen können anschließend in Mitarbeitergesprächen besprochen werden. Auch diese lassen sich über die Personalentwicklungs-Software steuern. Das Tool bildet neben Entwicklungsgesprächen aber auch die verschiedensten Arten von Mitarbeitergesprächen ab, die Anzahl der verschiedenen Gesprächstypen ist nicht begrenzt. Darunter fallen zum Beispiel diese:

  • Probezeitgespräche
  • Zielvereinbarungen
  • Feedbackgespräche

360-Grad-Feedback

Des Weiteren ermöglicht die Software ein 360-Grad-Feedback. Das 360-Grad-Feedback ist eine Methode zur Einschätzung der Kompetenzen und Leistungen von Fach- und Führungskräften aus unterschiedlichen Perspektiven wie zum Beispiel aus dem Blickwinkel der Mitarbeiter, der Vorgesetzten, der Kollegen, externer Dienstleister oder auch von Kunden. Auch hierüber lassen sich Entwicklungsmaßnahmen eruieren, die dann in die Zielvereinbarung einfließen können.

Zielvereinbarungen

Die vereinbarten Zielvereinbarungen oder Maßnahmen zur Personalentwicklung werden System hinterlegt und der Fortschritt der Zielerreichung lässt sich über das Tool mitverfolgen.

Das Personalentwicklung-Tool von Persis bietet außerdem die folgenden Mehrwerte

  • Mehr Wertschöpfung durch systematische Bestandsaufnahme der Potenzial- und Leistungsträger.
  • Persis bildet das gesamtes Reporting ab bis hin zu Mitarbeiterportfolios.
  • Cascading von Unternehmenszielen.
  • Karriere- und Nachfolgeplanung über eine kompetenzbasierte graphische Unternehmenslandkarte.

Bewertung

Bildschirmfoto 2018-02-05 um 16.21.06

Die Personalentwicklungs-Software von Persis überzeugt im Allgemeinen durch die folgenden Aspekte:

  • Definition unterschiedlicher Benutzerrollen und Benutzerrechte
  • Zugang über alle Endgeräte
  • Standard-Auslieferung in Deutsch und Englisch inklusive Sprachmanager
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • Anpassbarkeit an das Corporate Design
  • Userfreundliche Oberfläche
  • Kundenindividuelle Workflows und Checklisten

Trotz der Bandbreite an Funktionen ist die Software übersichtlich aufgebaut, intuitiv nachvollziehbar und recht einfach zu bedienen. Was dabei besonders hilft, ist die Möglichkeit, das System nach individuellen Bedürfnissen zu konfigurieren.

Mit wenigen Handgriffen sind Funktionen ausgeblendet, die nicht benötigt werden. So hat der Anwender immer die perfekte Nutzeroberfläche zur Verfügung, die seinen Bedürfnissen eins zu eins entspricht und bei Bedarf jederzeit wieder erweitert werden kann.

Grundsätzlich lassen sich alle Bereiche der Personalentwicklung mit der Software perfekt steuern. Sie dient Führungskräften und Personalverantwortlichen als eine Art Cockpit, das diese durch den gesamten Personalentwicklungsprozess leitet. Angefangen von der Bedürfnisanalyse von Mitarbeitern über den Abgleich des Ist- und Soll-Zustands bis hin zur praktischen Auswahl und Umsetzung der passenden Entwicklungsmaßahmen.

Besonders positiv hervorzuheben ist der hohe Automatisierungsgrad der Software: Automatische Erinnerungen sorgen dafür, dass wichtige ToDo’s nicht in Vergessenheit geraten, auf Knopfdruck liegen Reportings und Analysen vor und das System unterstützt sogar mit Vorschlägen zur Entwicklung des einzelnen Mitarbeiters.

Und: Daten und Fakten in Form von Grafiken zeigen Unter- oder Überdeckungen übersichtlich auf. Unternehmen sehen so rechtzeitig, wann im Bereich der Personalentwicklung Handlungsbedarf besteht und können flexibel reagieren – das hilft ihnen, im Markt immer einen Schritt schneller zu sein, als der Wettbewerb. Mehr geht innerhalb des Moduls zur Personalentwicklung erstmal nicht.

Das heißt aber nicht, dass Anwender damit bereits an die Grenzen der Persis-Funktionen gestoßen wären. Die Software von Persis liegt modular vor. Die Personalentwicklungs-Software kann auf diese Weise leicht via Schnittstelle um weitere Funktionen aus den folgenden Bereichen ergänzt werden:

  • Bewerbermanagement
  • Personalmanagement
  • Weiterbildung
  • Weiterbildungsmanager

Auch eine Anbindung an die Digitale Personalakte von Persis ist kein Problem.

Die hohe Modularität hat den Vorteil, dass Personalabteilungen sich ihre Software Lösung individuell zusammenstellen können und nicht auf ein überfrachtetes und damit oftmals auch überteuertes System zurückgreifen müssen.

Übrigens: Nicht nur untereinander kommunizieren die Persis-Module perfekt. Sie lassen sich auch problemlos in bestehende Systemlandschaften einfügen. Die HRM-Module von Persis interagieren zum Beispiel mit allen gängigen Gehaltsprogrammen sowie mit Office Produkten.

Im Übrigen können potenzielle Persis-Nutzer das Tool vorab in einer Demoversion testen. Vertriebsmitarbeiter demonstrieren dann gerne vor Ort Beispielfunktionen und -prozesse. Auf Wunsch erhalten Kunden auch einen Testzugang, um sich selbstständig von den Vorzügen von Persis zu überzeugen.

Die endgültige Implementierung läuft wie folgt ab: Persis-Mitarbeiter beraten zunächst bezüglich der Auswahl der geeigneten HRM-Module, konfigurieren alle relevanten Features und passen auf Wunsch Persis an das Corporate Design des Kunden an. Das Anwenderunternehmen erhält eine ausführliche Dokumentation. Darüber hinaus werden alle zuständigen IT- und Personalverantwortlichen im erforderlichen Umfang geschult.

Sämtliche Funktionen liegen als „Mietmodell“ (Software-as-a-Service) vor oder als Lizenzmodell. Wo liegt der Unterschied?

  • Software-as-a-Service: Anwender nutzen Persis ohne Aufrüstung ihrer IT-Infrastruktur. Die Programme sind über jeden Standardbrowser zugänglich. Sie sind absolut sicher auf leistungsstarken Persis-Servern gehostet. Persis kümmert sich um Wartung, IT-Sicherheit und regelmäßige Backups.
  • Lizenzmodell: Entscheiden sich User für einen Lizenzkauf, verwenden sie Persis komplett unabhängig als Inhouse-Lösung. Persis Anwendungsberater unterstützen Anwender aber gerne bei Implementierung und Schulung der Verantwortlichen. Für Anpassungen und Erweiterungen stehen Persis dauerhaft partnerschaftlich zur Seite.

Über den Autor

Sonja Dietz

Sonja Dietz, Jahrgang 1977, ist Journalistin und Social-Media-Redakteurin. Die studierte Germanistin verfügt über eine vertiefte Expertise im Bereich Human Ressources. Sie erstellt Fachartikel, entwickelt Strategien zum zielgruppengerechten Aufbau firmeneigener Social Media-Kanäle und befüllt diese mit passgenauem Content. Ihr besonderes Interesse gilt dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt.