Die Funktionen der :pxtra App for Corporate Benefits im Überblick

Macht es wirklich Sinn, umzusteigen auf die App für individuelle Mitarbeiter-Benefits aus dem Hause :pxtra? Diese Frage ist berechtigt, immerhin haben viele Unternehmen in den letzten Jahrzehnten bereits Zusatzleistungen für die Belegschaft angeboten. Tatsächlich erweist sich die App als ein kleines Multi-Talent, wie ein Blick auf die verschiedenen Funktionalitäten zeigt. Das leistet der beeindruckende „Alleskönner“ des Benefits-Experten :pxtra:

  • Über 80 Schnittstellen zu HR- und Lohnabrechnung (Personio, Sage, DATEV, uvm.). Damit wird eine vollautomatisierte Übernahme von Daten garantiert. Dies umfasst den Import der Mitarbeiterstammdaten, einen Austausch von Informationen über verwendete Benefits und Budgets sowie eine problemlose Integration der Benefit-Daten in die Lohnabrechnung.
  • InApp Mitarbeiterbefragung zu Benefits
  • InApp Beleg-Upload und Belegprüfung durch den :pxtra Service
  • Integration im Unternehmen bereits vorhandener Benefits
  • Multimandantenfähigkeit für die Steuerung mehrerer Unternehmen bzw. von Gruppen
  • HR-Dashboard
  • Individuelle Benefit-Budget-Vergabe

Die Funktionen von :pxtra im Detail

Die Zeiten, in der die Belegschaft mit vermögenswirksamen Leistungen oder einem Zuschuss zur späteren Rente zufrieden war, sind lange vorbei. Heutzutage müssen Unternehmen dem einzelnen Angestellten schon klare und insbesondere individuelle Vorteile bieten. Doch der dadurch entstehende Verwaltungsaufwand wäre enorm. Schließlich müssen für die Benefits nicht nur Rahmenverträge ausgehandelt werden, auch die Inanspruchnahme von Leistungen müsste durch das Personalwesen entsprechend verwaltet werden, inklusive der Frage, ob der jeweilige Sachbezug bzw. die Gesamtheit der in Anspruch genommenen Benefits tatsächlich steuerfrei ist oder nicht. Gerade bei größeren Unternehmen können Zusatzleistungen für Mitarbeitende daher durchaus eine echte Zeit- und Personalressourcen-Frage darstellen.

Genau hier setzt das Konzept des Benefit-Experten :pxtra an. Arbeitgeber müssen hier lediglich noch eine Vorgabe machen, welches Benefit-Budget dem einzelnen Mitarbeiter gewährt wird. Der Rest läuft automatisch über die App. Die Auswahl der Wunsch-Benefits erfolgt dann aus einem Pool an Optionen, die :pxtra durch starke Kooperationen mit namhaften Anbietern zur Verfügung stellen kann.

Die Mitarbeiter-App von :pxtra

Die Nutzung der Mitarbeiter-App erweist sich als ausgesprochen benutzerfreundlich. Durch eine Mitarbeiter-Befragung, kurze Erklärvideos und Info-Texte erhalten die Anwender das nötige Rüstzeug, um im Portal problemlos navigieren zu können. Des Weiteren lernen sie so auch die ihnen zur Verfügung stehenden Benefit-Angebote kennen. Kommen neue hinzu, werden diese ebenfalls eingehend präsentiert.

Im nächsten Schritt erfolgt eine Auswahl der Wunsch-Zusatzleistungen durch den Nutzer. Dabei hat er durch die Anzeige des Gesamt-Budgets bzw. des noch zur Verfügung stehenden monatlichen Budgets einen Überblick, welche Optionen für ihn infrage kommen. Hat sich der Nutzer für eine Option entschieden, werden über die App digitale Gutscheine generiert. Aber auch eine Erfassung von Belegen per Foto ist möglich. Derart erfasste Belege werden dann automatisch zur Prüfung an :pxtra weitergeleitet.

Komfortabel und übersichtlich: Bereits ausgewählte Benefits werden in der App in einem Bereich angezeigt, sodass sich der Mitarbeiter darüber jederzeit eigenständig informieren kann.

Überblick Mitarbeite-App pxtra

Sollten trotz der insgesamt unkomplizierten Bedienbarkeit noch Fragen auftauchen, können sich die Nutzer an den Support von :pxtra wenden. Ein Kontakt mit dem HR-Bereich des eigenen Unternehmens ist nicht erforderlich, was für diesen wiederum eine deutliche Entlastung darstellt.

Die HR-Plattform der Benefits-Lösung

Zu der Software-Lösung für Corporate Benefits aus dem Hause :pxtra gehört neben der App, über die die Benefits ausgewählt werden können, auch noch eine HR-Plattform. Hierbei handelt es sich gewissermaßen um die Schaltzentrale.

Mittels dieser digitalen Plattform können die Personalverantwortlichen um Unternehmen die jeweils nutzbaren Benefits freigegeben sowie die Budgets für die einzelnen Mitarbeiter einstellen. Dabei besteht auch die Möglichkeit, verschiedenen Mitarbeitergruppen anzulegen, denen gegebenenfalls unterschiedliche Benefit-Optionen offenstehen, beispielsweise Führungskräfte und Angestellte. Ebenso stellt die Übernahme von bereits intern vorhandenen Zusatzleistungen kein Problem dar.

Übersicht Mitarbeiter-Stammdaten pxtra

Sogar mehrere Unternehmen lassen sich bei dieser Lösung unkompliziert über eine einzige Plattform sowohl angelegen als auch verwalten. Ist ein HR-Bereich in größeren Gesellschaften beispielsweise für die Administration mehrere Unternehmen zuständig, muss nicht extra in mehreren verschiedenen Portalen gearbeitet werden. Ein großer Vorteil, der die Übersichtlichkeit deutlich verbessert und natürlich deutlich komfortabler ist.

Dank umfangreicher Schnittstellen lassen sich an die Benefit-Anwendung von :pxtra die gängigen HR- und Lohnprogramme problemlos anbinden. Somit ist eine unkomplizierte und fehlerfreie Übernahme von Daten in beide Richtungen gewährleistet. Die einmal täglich automatisch ablaufende Datensynchronisation hilft ebenfalls, den manuellen Aufwand bei der Verwaltung von Mitarbeiter-Zusatzleistungen deutlich zu reduzieren. 

Im :pxtra HR-Portal lassen sich zudem zusätzlich alle wichtigen Belege, Verträge und weitere Unterlagen hinterlegen, sodass sie hier jederzeit gesammelt an Ort und Stelle vorliegen. Auch ein Einsehen ist problemlos möglich, um alle anfallenden und relevanten Daten zu jedem Mitarbeiter und Vorgang abgelegt und nachvollzogen werden können.

Payroll Tool pxtra

Bewertung von :pxtra

Ohne das gewisse „Extra“ geht es heutzutage nicht mehr. Gerade für die begehrten hochqualifizierten Arbeitskräfte sind attraktive Zusatzleistungen eines Arbeitgebers eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Wahl einer neuen Stelle oder als Motivation, wenn man bereits angestellt ist. Das wirft allerdings Probleme für den Arbeitgeber auf. Je mehr er auf die Wünsche der Mitarbeitenden bzw. von Kandidaten eingeht, desto größer wird der Verwaltungsaufwand für den HR-Bereich. Eine kniffelige Situation.

Die Benefit-App von :pxtra löst dieses Dilemma auf besonders elegante Art und Weise. So können die Mitarbeiter hier im Rahmen ihres jeweiligen Budgets sich einfach und komfortabel genau die Zusatzleistungen aussuchen, die ihren individuellen Wünschen entsprechen. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, sich problemlos über Konditionen zu informieren oder zu checken, was ihr Budget eventuell noch hergibt.

Die Anwendung hat aber auch noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Die App entlastet das Personalwesen maximal – obwohl oder gerade weil das Unternehmen hochattraktive Benefits anbietet. Durch eine umfassende Automatisierung und eine hohe Kompatibilität ist die Software von :pxtra dazu in der Lage, sich nicht nur benötigte Stammdaten zu „ziehen“, sondern gibt ebenso Daten zu den Benefits an die Lohnbuchhaltung weiter. Dies reduziert die Fehlerquote deutlich und garantiert, dass die Abrechnung der Benefits zu 100 % reibungslos funktioniert. Also maximaler Effekt bei minimalem Arbeitsaufwand. Top!