SAP SuccessFactors Performance & Goals

GESAMTBEWERTUNG

4.7

Zusammenfassung

  • Pro

    Mehr Effizienz in der Zielvereinbarung und Zielerreichung

  • Contra

    Keine Preistransparenz

  • Fazit

    Tolles Produkt, auch für kleinere Player geeignet

Bewertung

5
Funktionen
4.8
Usability
4.5
Einrichtung
4.5
Kundenfeedback

SAP

Es liegt auf der Hand: Arbeitgeber, die die Ziele und die Performance ihrer Mitarbeiter stets im Blick haben und diese mitsteuern, können sich einfacher an aktuelle Veränderungen im Wettbewerb anpassen und nachhaltiges Wachstum erzielen. Das Tool SAP SuccessFactors Performance & Goals stellt die Mitarbeiterleistung in den Mittelpunkt des Personalmanagement-Prozesses. Der Hersteller verspricht: „Ihre Angestellten erhalten stets die Führung, das Feedback und die Anerkennung, die sie zu Bestleistungen anspornen. Dank der umfassenden Funktionen sind Sie in der Lage, einen einzigartigen Performance-Managementprozess zu schaffen. Damit können Sie die Leistung der Vergangenheit genau bewerten und die zukünftige Leistung verbessern.“ Klingt gut. Aber ob sich das Tool auch in der Praxis bewährt? Wir haben es getestet!

Über den Hersteller

Mit SAP SuccessFactors ist SAP der führende Anbieter von cloudbasierter Business-Execution-Software. Die komplette Suite umfasst RecruitingOnboarding, ein Lernmanagement-System (LMS)LeistungsmanagementTalentmanagementNachfolgeplanung sowie Tools für die soziale und geschäftliche Zusammenarbeit. Die Lösungen sind im Einsatz bei Unternehmen jeder Größe in über 60 Branchen. Sie unterstützen bei Personalstrategie, Personalanalyse und Personalplanung.

Insbesondere im Bereich der Human-Ressources-Informationssysteme (HRIS) überzeugt SAP mit SAP SuccessFactors-Löungen durch Cloud-Technologie und langjährige Erfahrungen. Unternehmen erhalten nachhaltige Wettbewerbsvorteile, die auf den Kernkompetenzen der Organisation beruhen. Die Suite beinhaltet essentielle HR-Kernfunktionen, zu denen unter anderem 360-Grad-FeedbackZielsetzungsoziale Zusammenarbeit und soziales LernenLeistungsbeurteilungen und -bewertungeneRecruitingHR-Kennzahlen und natürlich Employee Self-Service zählen.

Die Lösungen von SAP SuccessFactors werden von Analysten als führender Anbieter von Human Resources Management Software (HRMS) anerkannt. Der Magic Quadrant 2015 von Gartner und der Forrester Wave 2014 werten SAP SuccessFactors als führenden Anbieter von Talentmanagement-Software.

IDC MarketScape 2015 bezeichnet SAP SuccessFactors als Branchenführer im Bereich Talentmanagement, Recruiting-Software, Leistungsmanagement, Software für Lernmanagement-Systeme (LMS) und Vergütung. Der „Buyer’s Guide for learning management systems“ von Bersin by Deloitte bestätigt SAP SuccessFactors ebenfalls eine Führungsposition. Nucleus Research hat SAP SuccessFactors Employee Central als die führende HR-Lösung bezeichnet.

Die Funktionen von SAP SuccessFactors  Performance & Goals im Überblick

Die Lösung SAP SuccessFactors Performance & Goals unterstützt in den folgenden Bereichen:

  • Goal Management
  • Kontinuierliches Performance-Management
  • Performance-Beurteilungen

Die Funktionen von SAP SuccessFactors  Performance & Goals im Detail

Goal Management

Das Goal Management zielt darauf ab, dass Ziele perfekt zu dem einzelnen Mitarbeiter passen und jeder zur richtigen Zeit die richtige Arbeit verrichtet. Mit welchen Features wartet das Goal Management von SAP SuccessFactors konkret auf?

  • Ziele sofort entwickeln: Eine Zielbibliothek unterstützt Führungskräfte mit mehr als 500 SMART-Zielen. SMART-Ziele sind konkret (Specific), messbar (Measurable), erreichbar (Attainable), realistisch (Realistic) und in kurzer Zeit umsetzbar (Timely).
  • Ziele für alle Mitarbeiter im Unternehmen ableiten: Sind die strategischen Unternehmensziele gesetzt, lassen sich passende Ziele für Teams und Einzelpersonen festlegen. So unterstützt jeder mit seiner individuellen Leistung das Unternehmen optimal, die gesteckten Maßgaben zu erreichen.
  • Einblick in den Zielstatus: HR und Linienvorgesetzte haben dank des Tools die Performance ihrer Mitarbeiter stets im Blick. Sie können jederzeit den Zielstatus und die Ergebnisse über intuitive Dashboards und Spotlights beobachten.
  • Zielbeurteilung: Ergeben sich neue Zielsetzungen, lässt sich deren Erfolgswahrscheinlichkeit messen.

Performance-Management

Das kontinuierliche Performance-Management in SAP SuccessFactors Performance & Goals eröffnet unter anderem folgende Möglichkeiten:

  • Mitarbeiter können mehr Verantwortung für ihre Leistung übernehmen – Fortschritte dokumentieren, Leistungen erfassen und sich besser an den Geschäftszielen orientieren –, um die Rückmeldungen und das Coaching zu bekommen, das sie zum Erreichen und Verbessern ihrer Leistung benötigen.
  • Manager können sich einen Überblick verschaffen, woran ihre Teams arbeiten, und den Mitarbeitern regelmäßig und effektiv Orientierung geben.
  • Die Personalabteilung kann verfolgen, wie oft Einzelgespräche in einer Organisation stattfinden, Mitarbeiter und Manager daran erinnern, Mitarbeitergespräche zu führen, und Hinweise zu einem effektiven Coaching geben.

Das Performance-Management wartet mit den folgenden Features auf:

  • Vereinfachter Bewertungsprozess: Ein Schreibassistent erleichtert das Schreiben von Bewertungen. Hinzu kommen Möglichkeiten zur konfigurierbaren Weiterleitung und E-Mail-Integration für Erinnerungen und Deadlines.
  • Umfassendes Feedback: In das Feedback zu der Leistung eines Mitarbeiters können Selbsteinschätzungen, Bewertungen von Kollegen und unterstellten Mitarbeitern integriert werden. So lässt sich Feedback aus allen Ebenen berücksichtigen.
  • Verborgene Stärken und Schwächen ermitteln: Das Tool unterstützt dabei, unbekannte Fähigkeiten, Kompetenzlücken, Motivationsfaktoren und andere Performance-Trends für jeden einzelnen Mitarbeiter individuell nachvollziehen zu können.
  • Leistungsträger identifizieren: Mithilfe eines objektiven Kalibrierungsprozesses erkennen Arbeitgeber die Mitarbeiter mit der besten und mit der schlechtesten Leistung im gesamten Unternehmen.
  • Leistung objektiv beurteilen: Die  Mitarbeiter-Performance lässt sich effektiv beurteilen – dank der Möglichkeit zu einer Team- und Regionen übergreifenden Analyse.

Performance-Beurteilungen

Mit der Möglichkeit zur dezidierten Performance-Beurteilung lassen sich Personalgespräche unter vier Augen optimal strukturieren und koordinieren. Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter auf diese Weise unterstützen, ihre persönlichen Aktivitäten und Erfolge zu dokumentieren.

Diese Informationen bieten eine wertvolle Grundlage für qualifizierte Performance-Gespräche mit dem jeweiligen Linienvorgesetzten und HR.

Weitere Features sind:

  • Zielgerichtete Erledigung der täglichen ToDo’s: Vorgesetzte können Mitarbeiter unterstützen, ihre Ziele zu berücksichtigen, wenn diese ihre Arbeit planen und priorisieren.
  • Kontinuierlicher Kontakt mit den Mitarbeitern: Für die Mitarbeiter notwendige Leistungsinformationen lassen sich kontinuierlich weitergeben. So können diese wichtige Maßnahmen zur Zielerreichung zeitgerecht aufgreifen und diese effektiv umsetzen.
  • Performance-Training: Arbeitgeber können Angestellten helfen, Stärken und Kompetenzen zu entwickeln, die sie im Rahmen ihrer täglichen Arbeit einbringen können.
  • Vereinfache Leistungsüberprüfungen: Erfolge lassen sich während des gesamten Jahres erfassen, sobald sie erzielt werden. Das erleichtert die Vorbereitung für die formale Beurteilung der Mitarbeiterleistung.

Bewertung

Unternehmen, die es heute nicht schaffen, ihre Mitarbeiter zu Bestleistungen zu motivieren, riskieren ihren Unternehmenserfolg. Denn infolge der Digitalisierung erledigen inzwischen verstärkt smarte Algorithmen, was früher der Mensch erledigt hat: Routinearbeiten.

Dem Arbeitnehmer von heute bleibt das hochkomplexe Feld der Wissensarbeit übrig, in dem er Zusammenhänge verstehen, überblicken und strategische Entscheidungen treffen muss. Dazu ist es wichtig, die eigenen Ziele und die Ziele des Unternehmens stets im Blick zu haben und auf dieser Grundlage Entscheidungen zu treffen.

Mit SAP SuccessFactors Performance & Goals stehen Arbeitgebern und Arbeitnehmern leistungsstarke und optimierte Bewertungswerkzeuge bereit, die ihnen bei dieser wichtigen Aufgabe helfen. Im ersten Schritt können Unternehmen mit Hilfe der Software die übergeordneten strategischen Unternehmensziele festzurren und auf individuelle Mitarbeiterziele herunterbrechen. Mit den weiteren Funktionen lassen sich die Leistungen der einzelnen Beschäftigten exakt, klar und objektiv messen und nachvollziehen.

Im Verlauf der Zielerreichung haben sowohl der einzelne Mitarbeiter als auch der Vorgesetzte kontinuierlich eine umfassende Sicht auf die bereits erbrachte und zu erbringende Leistung. Um diese besser bewerten zu können, lässt sich über das Tool Mitarbeiterfeedback aus einer Vielzahl von Quellen einholen.

Mithilfe dieser umfassenden Daten gelingt es, einzelne Mitarbeiter oder die Performance ganzer Teams objektiv zu vergleichen und die wahren Leistungsträger innerhalb des Unternehmens zu identifizieren. Diese können dann nicht nur für einen angemessenen Bonus vorgemerkt werden, sondern auch gezielt auf Positionen mit vertiefter Verantwortung weiterentwickelt werden.

Weiteres Plus: Dank der transparenten Abstimmung von Zielen holen Arbeitgeber Mitarbeiter strategisch ins Boot. Diese sind aufgrund der Beteiligung und dem Wissen über ihren eigenen sinnstiftenden Beitrag zu den Unternehmenszielen motivierter.

Auch effektive Gespräche über die Leistung eines Mitarbeiters lassen sich über die HR-Software gezielt steuern. Verändern sich zum Beispiel die Ziele des Unternehmens, können die Individualziele eines jeden Mitarbeiters  schnell an die neuen Geschäftsbedingungen angepasst werden.

Mit den Funktionen von Performance & Goals können Mitarbeiter von ihren Vorgesetzten leichter regelmäßiges Feedback zu ihrer Arbeitsleistung sowie Hinweise zu Verbesserungsmöglichkeiten erhalten. Das nutzt allen: Wenn Unternehmen eine Unternehmenskultur aufbauen, in der Feedback und Leistungssteigerung eine große Rolle spielen, sind Mitarbeiter bei der Arbeit engagierter, motivierter und produktiver.

Über den Autor

Sonja Dietz

Sonja Dietz, Jahrgang 1977, ist Journalistin und Social-Media-Redakteurin. Die studierte Germanistin verfügt über eine vertiefte Expertise im Bereich Human Ressources. Sie erstellt Fachartikel, entwickelt Strategien zum zielgruppengerechten Aufbau firmeneigener Social Media-Kanäle und befüllt diese mit passgenauem Content. Ihr besonderes Interesse gilt dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt.