Das unabhängige Vergleichsportal für die Personalwirtschaft

Zukunft Personal Europe 2018: 7 Keynotes, die Sie nicht verpassen sollten

Zukunft Personal Europe 2018: 7 Keynotes, die Sie nicht verpassen sollten

Von Dienstag bis Donnerstag, 11. bis 13. September, steht die Zukunft Personal Europe in Köln auf der Agenda vieler HR-Verantwortlicher. Wer sich über das Thema HR Software informieren will, kommt voll auf seine Kosten. Wir haben für Sie die wichtigsten Programmpunkte zusammengestellt.

work:olution – succeed in permanent beta – das Motto der Zukunft Personal Europe

Die Zukunft Personal Europe steht unter dem Motto „work:olution – succeed in permanent beta“. Dahinter steht die Erkenntnis, dass Agilität, Digitalisierung und Innovation die Geschäfts- und Arbeitswelt wie nie zuvor umtreiben.

HR-Software Vergleich UP

Die Folge daraus ist ein ständiges Adaptieren an neue Bedingungen, die Entstehung neuer Formen der Zusammenarbeit und nicht zuletzt die Kooperation zwischen Roboter, künstlicher Intelligenz und dem Menschen. Kurzum: Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitswelt befinden sich in einem kontinuierlichen „Beta-Status“, in dem Produkte, Denk- und Arbeitsweisen getestet, angepasst, verworfen und revolutioniert werden.

Hier versteht sich die Zukunft Personal Europe auch im Bereich der HR Software als Impulsgeber. Über 770 Aussteller und mehr als 450 hochkarätige Speakern geben bei der Personalmesse praktische Handlungsempfehlungen für eine Arbeitswelt, in der nichts so konstant wie der Wandel. Wir haben einen Überblick über 7 wichtige Keynotes zusammengestellt, die sich um das digitale HR Management drehen.

Top Keynote Nummer eins: Digital Learning

Vortrag: Noch nie digital gelernt? Hier sind drei ganz niedrigschwellige Tools für Unternehmen
Eine Keynote von: Dr. Lutz Goertz, Leiter Bildungsforschung, mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbh
Wann und wo: 11.09.2018, 09:30 – 10:00 Uhr, Forum 5 | Future Stage Digital Learning Experience – Halle 2.2

Beschreibung: Dr. Goertz nennt Beispiele für einen einfachen Einstieg in das Thema „Digitales Lernen“. Sie sollen zeigen, dass digitales Lernen nicht unbedingt mit einem Mehraufwand für die Organisatoren verbunden sein muss – im Gegenteil.

Top Keynote Nummer zwei: Rekrutierung neu erfinden

Vortrag: Rekrutierung neu erfinden: Digitalisierung ist erst der Anfang. Eine Einladung, Rekrutierung radikal neu zu denken
Eine Keynote von: Nilgün Aygen, Geschäftsführerin, Profiles GmbH und Valyoubel AG
Wann und wo: 11.09.2018, 10:15 – 11:00 Uhr, Forum 6 | Solution Stage Recruiting – Halle 3.1

Beschreibung: In ihrem Workshop entlarvt Nilgün Aygen den Fachkräftemangel als Vorwand, um im Einstellungsprozess nicht kreativ sein zu müssen. Vielerorts wird die Personalbeschaffung weiterhin mit althergebrachten Instrumenten und Methoden betrieben – neuester Entwicklungen zum Trotz. Wie es besser gehen kann.

Top Keynote Nummer drei: Digitale Fitness in etablierten Unternehmen stärken

Vortrag: Digitale Fitness in etablierten Unternehmen stärken
Eine Keynote von: Christoph Bubmann, Geschäftsführer, digitransform
Wann und wo: 11.09.2018, 09:55 – 10:05 Uhr, Startup Stage – Halle 2.1

Beschreibung: Viele Unternehmen investieren in Technologie und Innovationen. Die „digitale Fitness“ der Mitarbeiter wächst aber nicht schnell genug mit. Folge: Digitale Innovationen versanden auf den letzten Metern zum Kunden. Bubmann erläutert in seinem Vortrag, wie Betriebe ihre Belegschaft mit einem „Digitalen Führerschein“ fit für den Digitalen Wandel machen.

Top Keynote Nummer vier: strategische Personalplanung in Zeiten von Künstlicher Intelligenz

Vortrag: Talente finden und entwickeln – strategische Personalplanung in Zeiten von Künstlicher Intelligenz
Eine Keynote von: Barbara Wittmann, Member of Executive Team, LinkedIn DACH
Wann und wo: 11.09.2018, 13:00 – 13:45 Uhr, Forum 1 | Keynote Stage – Halle 2.1

Beschreibung: Die Arbeitswelt der Zukunft wird von einer Reihe von Trends dominiert. Darunter vor allem Künstliche Intelligenz, Automatisierung und der Fachkräftemangel. In diesem Vortrag bekommen Besucher der Zukunft Personal Europe einen Eindruck davon, wohin sich HR entwickelt und welche Rolle Personalexperten darin spielen werden. Barbara Wittmann wird aufzeigen, wie mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die richtigen Arbeitskräfte gefunden werden und wie das Thema Automatisierung an Bedeutung gewinnt.

Top Keynote Nummer fünf: Digital HR

Vortrag: Digital HR: Mit HR Thinking, die Zukunft gestalten
Eine Podiumsdiskussion mit: Dr. Winfried Felser, Geschäftsführer, Competence Site – NetSkill Solutions GmbH (Moderator/in), Stefan Schüßler, Business Development HCM, SAP Deutschland SE & Co. KG, Gaby Hampel, Leiterin Marketing / PR, perbit Software GmbH, Manuel Egger, Mitglied der Geschäftsführung, sovanta AG, Guido Zander, Geschäftsführender Partner, SSZ Beratung, Dr. Ralf Gräßler, Geschäftsführender Gesellschafter, VEDA GmbH
Wann und wo: 11.09.2018, 13:00 – 13:30 Uhr, Forum 9 | Future Stage HR Tech – Halle 3.2

Beschreibung: Die Zukunftsinitiative Personal hat mit ihrem „HR Digitalisierungsindex“ ein Werkzeug realisiert, um Personalverantwortliche und die Branche bei der Digitalen Transformation zu begleiten. Die Transformation in HR, neue Lernkultur und vernetzte Zusammenarbeit, Performancesteigerung in HR sind allgegenwärtige Themen. Innovationen und Kreativität im Unternehmen auf den Weg zu bringen, ist oftmals schwierig. Mit der Methode Design Thinking können Innovationen und Kreativität als Teamleistung geschehen, und auch für HR kann es zu sehr eindrucksvollen Ergebnissen führen.

Top Keynote Nummer sechs: Chatbots im Recruiting

Workshop: Chatbots im Recruiting – Best Practices von der Erstellung bis hin zur Implementierung
Wo und wann: 12.09.2018, 14:05 – 14:15 Uhr, Special Stop Guided Tours | SAP-Stand: C.24 – Halle 3.2
Beschreibung: SAP stellt rund 15 Chatbots vor und zeigt verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für HR.

HR-Software Vergleich UP

Top Keynote Nummer sieben: Der digitale Mitarbeiterlebenszyklus

Vortrag: Der digitale Mitarbeiterlebenszyklus – welche Aspekte Ihr Personalmanagement braucht, um in Zukunft zu bestehen
Eine Keynote von: Hanno Renner, Mitgründer und CEO, Personio GmbH

Beschreibung: Papierkram und Datenwirrwarr – gerade kleine und mittlere Unternehmen hinken im Bereich der Digitalisierung von HR Prozessen hinterher. Viele Prozesse werden manuell abgearbeitet und sind weder transparent noch effizient in ihrer Handhabung. In seinem Vortrag führt Hanno Renner anhand eines beispielhaften Lebenszyklus eines Mitarbeiters an digitales Personalmanagement heran.

 


 

Kostenlose HR-Software-Vergleich Studie 2018

  • Wie finde ich die richtige Software?
  • Welche HR-Prozesse sollte ich auslagern?
    Vermeiden Sie Fehlinvestitionen von bis zu 25.800€
Die Digitalisierung von HR-Prozessen ist für Unternehmen unerlässlich. Aber wie digital ist die Personalbranche bereits? Die HR-Software-Vergleich Studie gibt Aufschluss über die Digitalisierung im HR-Bereich. Hier herunterladen>>>

Über den Autor

Sonja Dietz

Sonja Dietz, Jahrgang 1977, ist Journalistin und Social-Media-Redakteurin. Die studierte Germanistin verfügt über eine vertiefte Expertise im Bereich Human Ressources. Sie erstellt Fachartikel, entwickelt Strategien zum zielgruppengerechten Aufbau firmeneigener Social Media-Kanäle und befüllt diese mit passgenauem Content. Ihr besonderes Interesse gilt dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert*

Kostenlosen Software-Vergleich starten!
+